Home

Das Projekt

Das Projekt „Guinea 2012“ hat zum Ziel, bestehende Hilfs- und Entwicklungsprojekte in Guinea und in anderen Ländern West-Afrikas mit der Lieferung von Material und Fahrzeugen direkt und vor Ort zu unterstützen.

Am 14. Juni 2012 wurde zu diesem Zweck der Verein „Guinea 2012“ in Lenzburg gegründet.

Am 29. Oktober 2012 hatte der erste Konvoi mit fünf von Schweizer Transporteuren gespendeten Sattelschlepperzügen,  geladen mit Hilfsgüter aus der Schweiz und Deutschland,  die 7’000 km auf dem Landweg nach Afrika unter die Räder genommen und nach der Ankunft am 13. November in Conakry konnte diese erste Mission erfolgreich beendet werden. Über den Link Expedition 2012 oben auf dieser Seite können Sie sich über den Verlauf informieren.

Eine zweite Expedition war für den Herbst 2014 geplant. Aufgrund der Ebola-Epidemie und Unruhen in und um Guinea haben wir beschlossen, die Expedition auf den Herbst 2015 zu verschieben.

Wir wollten die guineische Bevölkerung jedoch auch letztes Jahr und gerade in dieser Situation mit Hilfsgütern versorgen. Deshalb verluden wir einen Teil der bis dahin gesammelten Hilfsgüter in drei Seecontainer und diese wurden im November 2014 auf dem Seeweg nach Conakry spediert. Für die Verteilung (Zoll, Logistik, Kontakte mit Empfängern) stützten wir uns auf unsere Partner in Guinea ab. Kosten pro Container: ca. 4’500.- CHF (Sponsoren sind willkommen). Die Ankunft der drei Container im Januar 2015 wurde von der Bevölkerung in Conakry und Umgebung freudig begrüsst. Für sie war es ein weiteres Zeichen für die Freundschaft mit der Schweiz.

Bericht Albert Wyssmann

Die zweite Expedition hatten wir auf den Herbst 2015 geplant. Dieser Termin wurde an unserer Generalversammlung am 12. Mai 2015 intensiv diskutiert. Es wurden verschiedene Faktoren wie Ebola, Unruhen auf der Anfahrtsroute und die im Herbst anstehenden Wahlen diskutiert. Dabei sind wir zum Schluss gekommen, dass wir aufgrund dieser Faktoren von einer Expedition in diesem Jahr absehen möchten. Jedoch werden wir nicht untätig bleiben. Voraussichtlich im Herbst werden wir drei Container mit Hilfsgütern via Seeweg nach Guinea versenden, um so unsere Unterstützung der guineischen Bevölkerung zukommen zu lassen. Für die Verteilung (Zoll, Logistik, Kontakte mit Empfängern) stützten wir uns auf unsere Partner in Guinea ab.
Auch Sie können mithelfen: Für die Deckung der Kosten der Verschiffung der Container sind wir auf weitere Spender angewiesen.

Am 6. und 7. November 2015 war es soweit. Alles gesammelten Hilfsgüter wurden auf die 3 Seefrachtcontainer verteilt und versandfertig beladen. Bilder dazu sind unter News zu finden.

Im Januar 2016 war es dann so weit, endlich konnten die Container in Empfang genommen werden. Unter der Anleitung unserer beiden Vereinsmitglieder wurden die Hilfsgüter entladen. Es wurden sortiert, gestaunt und gesungen. Einige Eindrücke dazu sind unter News zu finden.

Auch der grosszügigerweise gespendete Verteiler am Brunnen wurde angebaut. Nun steht in Conakry fliessend Wasser zur Verfügung. Fotos dazu sind unter News zu finden.

Machen auch Sie mit! Alles ist möglich – als Mitglied des Trägervereins, mit Spenden bis zur tatkräftigen Unterstützung im LKW-Cockpit. Füllen Sie das Mitglieder-Anmeldeformular aus und senden Sie uns diese auf giacomo.lurati@fischerlogistik.ch.


Durch die Berichterstattung in der Vorbereitungs-, Umsetzungs- und Debriefingphase wollen wir ein möglichst breitgefächertes Publikum informieren und neugierig auf die Situation sowie auf das Entwicklungspotential der Menschen in Afrika machen.

Besuchen Sie uns auch auf Facebook und empfehlen Sie uns weiter!